Kopfgrafik Aktuell




plugin | Projekt Schloss Ringenberg, 2016 bis Juli 2019


 

N E W  |  Stiendiaten 2017

Künstler | Johanna K Becker, Simone de Kinderen, Jonny Isaak, Wanda Koller, Ani Schulze, Lucas Sloot

Kuratoren
Franziska Wilmsen & Herbert Ploegman - Dorothee Mosters & Marie Stel 


N E W  |  plugin Blog: Desire for Art & Collecting _ Editions - Shops - Exhibitions

O U T  N O W  |  Editions #3   
Marijn Akkermans - Mattijs Bredewold - Liza Dieckwisch - Ben Greber - Damaris Kerkhoff - Rosalie van Oorschot - Martin Pfeifle -  Katharina Veerkamp - Sebastian Wickeroth

Verkaufsorte/ points of sale: Schloss Ringenberg, eXtrabuch Münster, The Upperside Enschede, C-more Conceptstore Nijmegen, Rexing Einrichtungshaus Kleve, Arnhem Coming Soon, PLUP Düsseldorf

plugin Editions 3 | Foto Christina Bakuchava

N E W |  They called this place a stronghold [but all we saw was wetlands] - Arbeiten von/ works by Vera Drebusch & Yiannis Pappasplugin Ausstellung/ exhibition Schloss Ringenberg; Kuratoren/ curators: Herbert Ploegman & Franziska Wilmsen; Eröffnung/ opening: Sonntag/ Sunday 21.5.2017, 17:00; Laufzeit/ duration: 21.5.-9.7.2017; Ort/ location: Schloss Ringenberg (Info)

* 21.9.2017 | Eröffnung mit einer Performance von Yiannis Pappas und Präsentation der Publikation zu den Ausstellungen/ Opening with performance by Yiannis Pappas and and launch of publication accompanying „They called this place a stronghold [but all we saw was wetlands]“ & ,,Sandim Mendes: panu terra I terra panu’’, Tetem, Enschede

* 2.7.2017 | Finissage mit Fortsetzung der Performance von Yiannis Pappas/ with continuation of performance by Yiannis Pappas



 
 
N E W | Publication_ They called this place a stronghold [but all we saw was wetlands] | with insert editions of Vera Drebusch and Sandim Mendes 

 

Dieter Reddmann | †28. März 2017

Wenn Schloss Ringenberg einen guten Geist hatte, dann war es Dieter Reddmann.
22 Jahre lang hat Dieter unsere Arbeit im Schloss Ringenberg mit getragen.
In unserem kleinen Team hat Dieter gemeinsam mit seiner Frau Hanni dafür gesorgt, dass im Schloss immer alles funktioniert und an seinem rechten Platz ist. 
Für die Stipendiaten war er immer da, häufig ohne Rücksicht auf seinen anstrengenden Beruf als Bäcker.
Viele Ausstellungen konnten dank seiner handwerklichen Einfälle erfolgreich umgesetzt worden. 
Dieter war unser Freund. Wir vermissen ihn, seine Warmherzigkeit und seinen Lebensoptimismus bis zuletzt - und ganz besonders sein ansteckendes Lachen im Schloss.
Gudrun Bott - Marcus Lütkemeyer - die Stipendiaten